Hanover Law Review hat neuen Vorstand und neue Chefredaktion.

Am 25.05. fand die jährliche Mitgliederversammlung des Hanover Law Review e.V. statt – bereits zum zweiten Mal digital. Nachdem einige Mitglieder, die sich zum Teil seit der Gründung für den Verein engagiert hatten, wegen eines Wechsels ins Referendariat oder eine andere Stadt aus ihren Funktionen ausschieden, waren sowohl die Vorstandsämter als auch die Chefredaktion neu zu besetzen. Dank des digitalen Formats konnten die Neuwahlen zügig durchgeführt werden.

Das Amt der ersten Vorsitzenden bekleidet nun Yael Prantl, zweite Vorsitzende ist Sirin Hakim, dritter Vorsitzender ist Daniel Müller. Die Chefredaktion wird von Jari Kohne und Oliver Marks übernommen.

Als erste Amtshandlung durfte der neue Vorstand auch unter den Redaktionsleitungen Neubesetzungen vornehmen. Die Zivilrechtsredaktion wird künftig von Mark Steffen geleitet. Für die Leitung der Redaktion Öffentliches Recht wurde Henrik Wichmann gewonnen. Nathalie Hamm, die die Strafrechtsredaktion bereits bisher geführt hat, wird in Zukunft durch Amani Mehdawi unterstützt.

Dank gilt an dieser Stelle allen bisherigen Amts- und Funktionsträgern: Rim Talal, Moritz Stamme und Felix Lücke (Vorstand), Finja Maasjost und Patricia Meinking (Chefredaktion) sowie Antonia Hagedorn, Rocky Glaser und Jasmin Wulf (Redaktionsleitungen).